Burgfreunde zu Julbach e. V.

  


Willkommen bei den Burgfreunden zu Julbach e.V.

Der Verein wurde am 28.04.2004 gegründet und hat derzeit 306 Mitglieder.

Das Ziel des Vereins ist es, das kulturelle und gesellschaftliche Interesse bei Jung und Alt an der Geschichte Julbachs und des Schloßberges mit Festen, Ausflügen und Aufführungen zu wecken, historische und archäologische Nachforschungen voranzutreiben und die Ergebnisse der Öffentlichkeit zu vermitteln. 

Die Attraktivität der Burganlage soll erhöht und die Zugänglichkeit des Schlossberges verbessert werden.

 

 Aktuelle Informationen

26.November

Achtung Terminänderung:  

Schlossbergweihnacht findet am 16.12 ab 18:00 Uhr auf dem Schlossberg statt.

Gegen einen Unkostenbeitrag gibt es Gyros in Pita von Helmut, Glühwein von Gaby und Spirituosen von den Sorgers. Nur so lange Vorrat reicht.
Ansonsten sollte/kann sich jeder selbst versorgen, mit was, ist natürlich jedem selber überlassen.
 
Wer mit der Weihnachtsbäckerei bis dahin fertig ist und Plätzchen übrig hat, darf gerne welche für die Allgemeinheit mitbringen.
 
Beginn ist um 18:00 Uhr und das Ende ist offen.
 
Bis dahin
 
Die Burgfreunde zu Julbach e.V.



17.Oktober 2016

Auf den Spuren der Wittelsbacher und Heinrich I. 


35 Burgfreunde erkunden bei herrlichem Wetter die Stadt Landshut, die Burg Trausnitz und das Kloster St. Veit.

Eine tolle, sehr kurzweilige und interessante Stadtführung gab es mit der Stadtführerin Jutta Beer. 

Fr. Huber erzählte uns informatives über das Kloster und die Kirche Neumarkt St. Veit.

17.10.2016

Bogenturnier und Saisonabschluss der Bogenschützen

20.9.2016

neu: Funde in der Hitzenau ...

Einen sehr gut erhaltenen Prügelweg hat Herbert Forstmeier bei seinen Touren durch den Wald rund um den Schlossberg gefunden. Die starken und ausgiebigen Regenfälle der letzten Monate spülten einiges zu Tage.

 

 

Freigabe der Fotos durch Herbert Forstmeier.

 

 

20.7.2016

Hochwasser schwemmt interessantes zu Tage

die starken Regenfälle Anfang Juni haben interessantes zu Tage gefördert.

In der Leimgrube wurden Teile mittelalterlicher Brennöfen freigespült. Bei genaueren Untersuchungen vor Ort konnten 3 Brennkammern frei gelegt werden. Näheres dazu folgt.

Am Aufschläger-Anwesen wurden Teile eines alten Holzweges gefunden.

Hier die ersten Fotos

 

 

 Fotos: Wolf-Dieter Hergeth

 

 

 Link zur Homepage der Gemeinde Julbach: www.Julbach.de