Burgfreunde zu Julbach e. V.
  

Römerstraße - Villea Rusticae


Erst unscheinbar, dann immer besser sichtbar zeichnet sich die Villa Rustica im Seibersdorfer Forst speziell im Herbst und Winter am Boden ab.

Auf der nachfolgenden Zivilkarte sind Standorte von villae rusticae in unserer Umgebung eingezeichnet. Einer davon wird wohl Reith sein.


Zivilkarte vom BLfD.

Die Römerstrasse kann sich jeder im Geoportal ansehen:

Link dazuhttps://geoportal.bayern.de/bayernatlas


Aktuell ist außerdem gerade erschienen:
W.-D. Hergeth
"Der Julbacher Schlossberg - Erschließung eines Burgstalls"
Falkensteiner Hefte zur Ruinensicherung 1 (2019) S. 76-84

Zitat aus Harald Krause-Artikels zur römischen Inntalstraße "Die römische Inntalstraße zwischen Marktl und Neuhaus a. Inn - Archäologische Fernerkundung im Landkreis Altötting, Rottal-Inn und Passau" - Bericht der Bayerischen Bodendenkmalpflege 58 (2017) 103 - 152

Weiter haben sich auch Armin Rauen, Florian Becker, Marion Scheiblecker und Jörg W.E. Faßbinder mit dem Thema beschäftigt und eine Abhandlung mit dem Titel 

"In schwierigem Terrain: Profil statt Fläche - Elektrische Widerstandsmessungen am Burgstall in Julbach" verfasst, die in "Das archäologische Jahr in Bayern 2017"; K. Theiss Verlag, Darmstadt, 2018, S. 171 - 174 erschienen ist.

Außerdem gibt es von Thomas Beilner, Peter Forster in "Die unterirdischen Gänge in Julbach, Lkr. Rottal-Inn" . Der Erdstall 31 (2005) 5 - 13 noch interessantes zu lesen.